Home

Alpen

Pyrenäen

Abruzzen

Hoher Atlas

Himalaya

Dt. Mittelgebirge

Inselwandern

Tipps


Impressum

 

 www.wander-mueller.de 




Die Seite wird aufgebaut

Informationen und Wegbeschreibungen findet man im Internet genügend. Da denke ich, ist eine Wiederholung nicht sinnvoll. Ich werde mich daher auf Anmerkungen, zusätzliche Infos, evtll. Korrekturen usw. beschränken, aber mehr Fotos von den Sehenswürdigkeiten zeigen.



Zwei Begehungen mit meiner Frau im Spätjahr 2020 und Frühjahr 2021



Ein guter Startpunkt ist das Forsthaus Beckenhof, da es hier einen großen Parkplatz gibt. Und, was gibt es schöneres, als nach einer gelungenen Wanderung in ein gutbürgerliches Restaurant einzukehren.

Hier vor allem Fotos von sämtlichen auf der Karte mit einem roten Stern markierten Felsen in der entsprechenden Reihenfolge:


Felsentor

Glastalbrunnen

Schillerwand




Gebrochener Fels

Luitpoldfelsen


Gebetbuch



Kugelfelsen

Blick vom Kugelfelsen auf den Eisweiher
Am Eisweiher

Philippsruhe
Ambossfelsen

Mordloch


Geisenfelsen


Kanzelfelsen

Die Markierung ist bis auf ein paar wenige Schwachstellen sehr gut. Man kann den Weg daher auch ohne Karte oder App erwandern. Ein paar Schwierigkeiten, die wir im Folgenden beschreiben, kann es allerdings geben.

Die meisten Felsen sind mit einem Namensschild versehen. Aber nicht alle. Die Schwierigkeit ist, dass es auch, auf der Karte nicht bezeichnete namenlose Felsen gibt. Den Amboßfelsen z.B. hatten wir nicht als solchen erkannt. Er ist ein breiter, nicht hoch aufragender Klotz bergseits in einer Senke. Erst als wir das folgende Mordloch, das ein wenig Schillers Hohler Gasse gleicht, erkannten, wurde uns klar, dass der vorige Felsen der Amboßfelsen sein musste. Ich habe das beim Touristbüro in Pirmasens moniert; man versprach Abhilfe.

Auch die Wegführung ist bestens,
bis auf den Zugang zum Kanzelfelsen. Da verläuft der Weiterweg ab dem Felsen dicht parallel neben dem Hinweg, sodass man, weil die Markierung beider Wege im Blickfeld liegt, irritiert sein kann. Meiner Frau und mir ist es so passiert. Dem Tourismusbüro habe ich einen Verbesserungsvorschlag gemacht: Bei dem Linksabzweig zum Starkenbrunnen (siehe obige Karte) zweigt rechts ein auf der Karte gestrichelter schöner Pfad vom markierten Weg ab und führt direkt zum Kanzelfelsen. Auch das habe ich dem Tourismusbüro mitgeteilt. Die zuständige Dame versprach eine Überprüfung. Eine Änderung ist jedoch kostenintensiv. - Das obige Foto zeigt den Felsen beim Erreichen von diesem Pfad aus.