>>>  zur Website

Linkes Foto:Hintergasse 6, Ansicht von Nordwesten
Rechtes Foto: Ein Stück alte Stadtmauer im Reutergäßchen

Stattliches Haus Ecke Reutergässchen, Kernbau um 1600 entstanden, Hauptbauphasen bis 18. Jh., eingeschoßig überbautes Hoftor mit Nebenpforte. Schlussstein des Torbogens mit Küferzeichen. Überbauung der Toranlage im 18.Jh. Heute Gaststätte "Gerberhaus". Entgegen der Bezeichnung war es nicht das Haus eines Gerbers, sondern eines Küfers. Den Namen finde ich trotzdem gut, da er dankenswerter Weise an das Gerberviertel erinnert. Im Haus gegenüber (Hintergasse 4) gab es die Gerberei Exter. Dort konnte eine Gerberei betrieben werden, da das Grunstück bis zum Speyerbach reichte. (siehe Lauerviertel)

Wenn man wenige Meter ins Reutergässchen hineingeht, erblickt man links ein Stück der alten Stadtmauer, die leider durch Verkehrsschilder etwas verschandelt wird.

>>>  zur Website